Tafel 13

Hof Köllermann

Standort: Straßenecke Höhenweg/Polterberg

Auf dem Hof Köllermann hat über Jahrhunderte eine alte und bedeutende Bauern- und Berggewerkenfamilie gesessen. Im Jahre 1486 wurden im Schatzbuch der Grafschaft Mark „Gerwin op den Karler“ und 1502 in einem Güterverzeichnis des Schellenberger Archivs „dat Keiller Guet“ genannt. Die Familie Köllermann war bei vielen Bergbauaktivitäten im Dahlhauser Revier zu finden. Mit der zunehmenden Industrialisierung kam um das Jahr 1900 auch der Hof Köllermann in den Besitz einer Bergbaugesellschaft. Vom eigentlichen Köllermannshof sind noch die ehemaligen Einlieger- und Gesindehäuser Köllerholzweg 91 und 89 vorhanden.

ehemaliger Hof Köllermann    ehemaliger Hof Köllermann